Trauerreden individuell gestaltet in Nordbayern
  • Sprechen Sie ein Gebet oder irgenwelche religiöse Grußformeln?
    • Nein, den Hinterbliebenen bleibt es überlassen dies in Eigenregie selbst zu regeln.
  • Werden am Grab noch einige Worte gesprochen?
    • Ja, gemeinsam gehen wir zum Grab oder zur Urnenwand. Dort werden noch einige Abschiedsworte gesprochen. Auch Hinterbliebene, Arbeitskollegen oder z.B. Vereinsmitglieder können nach Absprache dort noch einige Worte des Abschieds sprechen. Dann können die Hinterbliebenen und Freunde Abschied nehmen.

  • Wie lange dauert eine Traueransprache?
    • Unsere Ansprache dauert in der Regel 25-30 Minuten.
  • Stehen Weihwasser oder Erde am Grab zur Verfügung?
    • Das entscheiden Sie. Sprechen Sie das bitte mit dem Bestatter ab. Eine Alternative könnte ein Korb mit Blüten sein.

  • Halten Sie eine Gedächtnisansprache an einem anonymen Grab
    • Ja, es kommt nicht auf den Grabstein an, sondern darauf, dass der/die Verstorbene würdig verabschiedet wird.

  • Halten Sie auch bei Tod durch Suizid eine Ansprache?
    • Ja, auch in diesen besonders schweren belastenden Stunden nach einem Suizid, stehen wir Ihnen zur Seite und werden zusammen mit Ihnen eine Form der Ansprache finden, die es Ihnen ermöglicht würdig Abschied zu nehmen.

  • In welchem Gebiet sind sie Tätig?
    • Wir halten im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Regensburg, Pegnitz, Bayreuth, Weiden sowie im übrigen Mittel- und Oberfranken, sowie in der Oberpfalz unsere Ansprachen.

  • Was kostet eine Traueransprache?
    • Der Preis berechnet sich aus dem Aufwand und der Entfernung. Gern geben wir Ihnen am Telefon einen Kostenvoranschlag.

    • Wie setzen sich die Kosten zusammen?
      • persönliches Gespräch, in der Regel  ca. eine Stunde

      • Terminabsprachen, Telefonate mit Angehörigen und Bestattungsunternehmer 

      • Ausarbeitung der Gedächtnisansprache, in der Regel 3-5 Stunden

      • Vortrag der Trauerrede

      • Begleitung der Trauergäste auf den Friedhof, dem Friedwald oder zur Beisetzung der Urne

      • Bürokosten und Auslagen, PKW-Kosten

  • Wie ist das mit der Rechnung?
    • Die Abrechnung erfolgt direkt mit uns, nicht über das Bestattungsinstitut. Sie bekommen von uns per Post eine ordentliche Rechnung. Eine Barzahlung am Friedhof ist ausdrücklich nicht erwünscht.

  • Bekomme ich einen Abdruck der Rede?
    • Ja, auf Wunsch können Sie einen Abdruck erhalten
  • Steht ein Gebärdendolmetscher zur Verfügung
    • Ja, nach Absprache organisieren wir für Gehörlose einen Dolmetscher, damit sie an der Begräbnisansprache Anteil haben können. Der Dolmetscher wird nach Aufwand gesondert berechnet.

 






Stichworte:Traueransprache, Trauerreden, Trauer, Freier, Trauerredner,Trauernde, Begräbnisrede, Begräbnisansprache, Begräbnis, Ansprachen, Tod, Todesanzeige, Redner, Festredner, Erinnerung, Gedächtnisansprache, Gedächtnis, Gedenken, Friedhof, Grab, Todesfall, Suizid, Selbstmord, Dolmetscher, Gebärden, Gebärdendolmetscher, Gehörlos, Freiberuflicher Trauerredner, Freiberufliche Trauerredner, Klapproth, Kleinhappl, Gedenktag, Nachholen, Jahrestag,Nordbayern,Nürnberg,Regensburg,Bayreuth